Over and done

Es ist vollbracht! Ein weiteres Mal wurde Weihnachten weitgehend schadlos überstanden & langsam aber sicher kehren all die stilvollen beleuchteten Plastikweihnachtsmänner auf Fensterleitern, schrille Weihnachtsblinksterne & sonstiger Unfug unserer modernen Wegwerfgesellschaft wieder in die wohlverdiente Versenkung zurück.

Nach einem ohnehin erfreulich entspannten Weihnachtsfest wurde demzufolge konsequenterweise in Form von Alien vs. Predator 2 auch gleich einmal mehr der hochkulturellen Bildung gefrönt. Intellektuell irgendwo auf der Höhe einer mittleren Teppichkante, aber dafür zumindest in vielen Dingen konsequent bis zum bitteren Ende. In wenigen Filmen (mit Ausnahme vielleicht von der ersten Hälfte in Starship Troopers) sind die menschlichen Helden derartig wenig Jäger oder Gejagte … sie stehen einfach nur im Weg. Meistens kurz.

Dann war da noch Silvester, was durch die obligatorische Dreifaltigkeit „zu viel Essen“, „zu viel Alkohol“ & „viel zu wenig Schlaf“ zu einem wirklich netten Jahreswechsel wurde. Hatte man schon am Vormittag beim Einkaufen ob langer Schlangen & fast panischer Hamsterkäufe etwas Nachkriegsfeeling erleben können, so wurde zur Geisterstunde auf der Fürther Freiheit mit einem gewaltigen (und massiv lauten) Spektakel nochmal deutlich nachgelegt
… fein.

Zeigt dem neuen Jahr die Pommesgabel!

Drei Maiden

Nach überlebtem Weltkriegs-Reenactment
auf Fürthers Straßen ging es dann (nach
einer durchaus spannenden) Taxi-Suche
mit drei holden Maiden (==>) sogar
noch für einige Stunden ins Nürnberger
KOMA, wo das neue Jahr bis in die nicht
mehr ganz so frühen Morgenstunden
tanzenderweise begrüßt wurde. Der nächste
Morgen Mittag Tag hatte dann doch etwas
unter den Spätfolgen der Feierei zu leiden
… aber das war ein geringer Preis für einen
gelungenen Jahreswechsel.

Jetzt muss nur noch irgendwann die
Jahresplanung 2008 angeworfen werden
(Vorschläge für Cons & Festivals sind
jederzeit gerne willkommen!) & alles
wird gut!

In diesem Sinne:

Adios 2007!

Hossa, 2008!

This entry was posted on Dienstag, Januar 8th, 2008 at 23:02 and is filed under Neues aus der Gruft. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply