Mera Luna MMVII

Nun ist es wieder einmal herum, das M’era Luna … das erste & aufgrund akuter Zeitnot und dem Wegfall der stets grandiosen HERBSTNÄCHTE wohl auch das letzte Festival des aktuellen Jahres!

Die Reihen waren stark ausgedünnt … Pflastergott Till flanierte mit seiner Holden durch Paris, „Mathe macht glücklich“-Jalin spielte lieber mit abstrakten Zahlenmodellen und auch Motörhead-Martin hatte samt Oberkommando dieses Jahr einen Rückzieher gemacht, zu frisch waren die Erinnerung an die Schlammschlachten der letzten Jahre …

Schlammschlacht Mera Luna 2005

Doch diesmal zeigte Petrus wieder, dass er eben doch ein (dunkles) Herz für die schwarzen Heerscharen hat. Hatte es am Freitag bis etwa 15 Uhr durchgehend geschüttet, so konnte das Zelt wunderbar im trockenen aufgebaut werden .. dass es danach wieder schüttete war im trockenen Zeltinneren bei einer auf’s Gelände geschmugelten Flasche Wein nicht weiter schlimm.

Es folgten zwei Tage bei bestem Sonnenschein bevor es am Montag früh wieder losging … pünktlich, nachdem Zelt & sonstige Ausrüstung trocken abgebaut & im Gruft-O-Mobil verstaut wurde!

War wieder mal nett in Hildesheim … von perfekt arrangierten, divahaften Lakaien…

Deine Lakaien auf dem M'era Luna 2007
… bis hin zu der höchst unterhaltsamen Bühnenshow von Skinny Puppy, deren Kerninhalt mir mit „möglichst viel Blut auf der Bühne verteilen“ in Erinnerung geblieben ist. War schon lustig zu sehen, wie die Bühne nach dem Gig mit Reinigungsschiebern und Eimerweise Sand wieder begehbar gemacht wurde!

Skinny Puppy auf dem M'era Luna 2007

Summa summarum ein sehr entspanntes Wochenende … hätte nur noch die Zeit danach daran anschließen müssen! 😉

This entry was posted on Donnerstag, August 23rd, 2007 at 22:14 and is filed under Neues von der Horde. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

2 Responses to “Mera Luna MMVII”

  1. Elleth Says:

    Also den Blutknilch find ich ja irgendwie lustig *g*..ok in einem eher peinlichen Sinne aber jut =P
    Hat ein kleinen Hauch Silent Hill an sich.

  2. Alamir-ai-khan Says:

    Echt?! Ich fand das sehr geradlinig und konsequent. Etwas Musik gemacht, ein wenig mit Blut übergossen, dann wieder ein bischen Musik gefolgt von noch mehr Blut … das ist doch eine Geradlinigkeit, von der sich unsere Politik eine dicke Scheibe abschneiden könnte! *g*

Leave a Reply