Sie stapfen gerade durch die staubigen Katakomben des folgenden Achivs: Alamir’ai’Khan – Gedanken eines Untoten weblog archives for the day Sonntag, November 11th, 2007.

11 November 2007

And you scream …

… on Halloween!

Da war es wieder, das ominöse Halloween, über dessen Hintergründe und Ursprünge der Durchschnittsdeutsche wohl kaum mehr weiß, als dass an diesem Abend der Süßigkeitenvorrat der Unvorsichtigen durch kleine Quälgeister merklich dezimiert wird. Aber immerhin gibt es jedes Halloween einen Lichtblick in Form einer wirklich gelungenen Feierlichkeit in den Hallen zweier befreundeter Untoter.

Untotenfutter

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, und es blieb alles beim alten: die Deko war gigantischer denn je, das Essen war wieder mal viel zu viel und wie immer hatten mehr als 50% der geladenen Gäste kurzfristig – oft noch am selben Tag – ihr Kommen abgesagt. Dazu kann man eigentlich nur sagen: selber Schuld, denn eine Feier, bei der wir doch nicht mehr ganz junge Leute irgendwann feststellen, dass es schon sieben Uhr ist und die widerliche Sonnenscheibe sich wieder über den Weltenrand erhebt, kann gar nicht schlecht sein. 😉

Untotenfeiergruft

In diesem Sinne: hoch die Eisen, Danke für eine gute Feier und beim nächsten Mal gibt es auch wieder einen Ausflug nach Düsterwald!

†††††††††††††††††††††††††††††††††

„In the streets on Halloween

There’s something going on

No way to escape the power unknown

In the streets on Halloween

The spirit’s will arise

Make your choice, it’s hell or paradise…“

[Helloween – „Halloween“]